imagealt
Home Der religiöse Geist

Der religiöse Geist

Eine jahrtausendelange Erfahrung des Geistes

Der religiöse Geist der Region Reggio Calabria hat sich entwickelt, indem er alte polytheistische Kulte, die griechische Kultur des südlichen Mittelmeers, Ägyptens und die der Inselkulturen wie der Minoer aus Kreta vereint. Eine Verschmelzung verschiedener Überzeugungen, Traditionen und Philosophien, die in der heutigen Welt immer noch eine altertümliche und einnehmende Kraft ausdrückt.

Filter

Das Fest der Madonna della Consolazione


Das Fest der Madonna della Consolazione ist das wichtigste religiöse Fest für alle Einwohner von Reggio Calabria. Es ist das Fest par excellence, das von Jahr zu Jahr mit Hingabe und Leidenschaft erwartet und vorbereitet wird.



Die Veranstaltung findet jeden zweiten Samstag im September [...]

Mehr erfahren

Das Fest der „Madonna della Montagna di Polsi”


Diese spirituelle Reise unternehmen seit der Zeit der Magna Graecia jedes Jahr Tausende von Gläubigen. Ein magischer Ort, erhaben, der dem Olymp ähnelt, ein Heiligtum im Herzen des Berges, nahe dem Gipfel des „Aspromonte, Montalto: zweitausend Meter hoch. Überall die Schönheit der unberührten Natur [...]

Mehr erfahren

Die Varia di Palmi


Die Varia di Palmi ist seit jeher einer der bekanntesten und wichtigsten religiösen Bräuche in Kalabrien. Er wird am letzten Sonntag im August gefeiert und ist der Heiligen Maria vom heiligen Brief, der Schutzpatronin der Stadt, gewidmet. Bei der Varia handelt es sich um eine riesige, tischförmige K [...]

Mehr erfahren

In Staiti entlang des byzantinischen Pfades


Das von der Gemeinde Staiti mit wertvoller Unterstützung der Stelle Parco d'Aspromonte geförderte Projekt wurde vom Kulturverein Lyriks entwickelt.

Seit Sommer 2018 hat es in kurzer Zeit die Aufmerksamkeit vieler Touristen im ionischen Raum von Reggio geweckt. Ausgehend vom Konzept der Wiederhers [...]

Mehr erfahren

San Rocco, ein Heiliger für zwei Städte


Aus Frankreich mit aufopfernder Nächstenliebe und Liebe

Rochus wurde im Mittelalter in Montpellier geboren und studierte an der Universität seiner Heimatstadt. Nachdem er als Zwanzigjähriger seine Eltern verloren hatte, verschenkte er sein Vermögen und wurde Pilger. Als Epigone und Anhänger des F [...]

Mehr erfahren