Die Wunder des alten Kaulon

Museum und archäologischer Park von Monasterace Marina

Kaulon, gegründet von Kolonisten aus Achaia, um das 7. Jahrhundert v. Chr. lag in der heutigen Stadt Monasterace Marina auf dem Vorgebirge des Gebietes von Punta Stilo. Dank der Ausgrabungen von Paolo Orsi im letzten Jahrhundert können wir heute außergewöhnliche Mauerreste und archäologische Funde von unschätzbarem Wert bewundern.

Letzte Aktualisierung
Lesezeit
5 min.
Kaulon

Ans Licht gebrachte verborgene Schätze

Was durch die Ausgrabungen aus der alten magno-griechischen Kolonie wieder auftauchte, ist überraschend. Von besonderem architektonischem Wert sind die Überreste aus dem ehemaligen Sakralbereich der Stadt, einem dorischen Peripteraltempel aus dem 5. Jahrhundert sowie einer „Casa Matta“, einem imposanten Thermalgebäude, das einen enormen historischen und archäologischen Fund beherbergt: ein farbenfrohes Mosaik von 25 Quadratmetern Fläche mit einem Drachen, Delfinen und Blumenmotiven, das als das größte Mosaik aus der hellenistischen Epoche gilt.

 

Im Zeichen des Drachens

Der auf dem Gelände der „Casa Matta“ gefundene Drache ist nicht der einzige Drache von Kaulon. Im Park sind die Überreste eines alten Luxushauses erhalten, in dem sich ein Mosaikboden mit einem Meeresdrachen aus dem 3. Jahrhundert befand, der heute im Museum in Monasterace zu sehen ist.

WUSSTEN SIE SCHON?

Dass der Park auch ein ausgedehntes archäologisches Unterwassergebiet umfasst, das sich mit über 200 Funden zwischen dem dorischen Tempel und dem aktuellen Flusslauf des Assi erstreckt.

Das Museum von Monasterace Marina

All das, was nach Ausgrabungen und Unterwasserbergung in der Gegend wiederaufgetaucht ist, ist im Archäologischen Museum von Monasterace Marina erhalten. Zu den Funden gehören eine gravierte Bronzetafel „Tabula Cauloniensis“ mit Zeus-Widmung im Acaeus-Alphabet (470-460 v. Chr.), Basen und Aufsätze von ionischen Säulen (Anfang des 5. Jahrhunderts v. Chr.) auf dem Meeresboden vor der archäologischen Stätte, numismatische Funde aus dem griechischen, römischen und mittelalterlichen Zeitalter, mit Pech gefüllte Amphoren und natürlich das bereits erwähnte Drachenmosaik.

Platz
Museum und archäologischer Park von Kaulon

Strada Statale 106 Ionica, 89040
Monasterace (RC)

Karte