Archäologischer Park Archeoderi

Alte Anklänge der jüdischen Kultur

Der Archäologische Park Archeoderi in Bova Marina, 40 km von Reggio Calabria entfernt, ist eine der interessantesten historischen Stätten in der Region Reggio Calabria. Seine Entdeckung in 80er Jahren hat im Laufe der Jahrhunderte neue historische Szenarien über die jüdische Präsenz in Kalabrien erschlossen.

Letzte Aktualisierung
Lesezeit
7 min.
Share
Der Archäologische Park Archeoderi

Der Archäologische Park

Vom Neolithikum bis zum Byzantinischen Zeitalter
Die archäologische Stätte von Archeoderi zeigt menschliche Präsenz seit der Jungsteinzeit, als es üblich war, die Muttergöttin anzubeten. Während der großen griechischen Ära folgten die Einheimischen dem Demeter- und Korekult, wie zum Beispiel dem nahegelegenen Locri Epizefiri. In der römischen Zeit wurde ein Straßenstation (Scyle) gebaut, das als Erfrischungs- und Versorgungspunkt für die römischen Soldaten diente, die in die anderen Städte von Magna Graecia zogen.

WUSSTEN SIE SCHON?

IDass die Stätte wurde zunächst als römische Villa identifiziert wurde. Die korrekte Identifizierung des Gebäudes erfolgte durch die Entdeckung eines Mosaiks, das die wichtigsten jüdischen Symbole darstellt: die Menora (7-armiger Kerzenleuchter), das shoffar (Widderhorn), die Zeder, der Palmenzweig und der Knoten Salomos. Nach der Entdeckung wurde die Stätte vom damaligen Oberrabbiner von Rom, Elio Toaff, besucht, der die vollständige Übereinstimmung der Funde mit einer Synagogenstruktur bestätigte.

Das antike Delia

Flüchtlinge von der griechischen Insel Delos gründeten hier eine Stadt. Bereits im 18. Jahrhundert identifizierten die Einheimischen das Gebiet als Ort der antiken Delia. Sie war eine Kolonie von Griechen, die von der heiligen Insel Delos kamen (vielleicht als Folge ihrer Zerstörung). Es scheint, dass die Einwohner von Delia, Überlebende der arabischen Überfälle, die im Mittelalter sehr häufig stattfanden, die Städte Bova, Paracorio und Pedavoli gründeten (die beiden letzteren schlossen sich später in einer neuen Gemeinde namens Delianuova zusammen, um an ihre gemeinsame Herkunft zu erinnern).

 

Das Antiquarium

Zeugnisse einer tausendjährigen Geschichte.
Im Antiquarium Archeoderi, im Inneren des Archäologischen Parks, sind die Zeugnisse aller Völker erhalten, die diesen Streifen des Territoriums von Reggio bewohnt haben, einheimische und nicht einheimische. Das Hauptstück ist das bunte Mosaik, das in der jüdischen Synagoge gefunden wurde und aus dem 4. Jahrhundert n. Chr. stammt. Darunter wichtige Elemente der jüdischen Tradition, wie der Knoten Salomos und die Menora. Leider lässt es ihr Zustand, aufgrund der fehlenden Teile, nicht zu, die verborgene symbolische Botschaft zu entschlüsseln.

Platz
Parco Archeologico Archeoderi

Fondo San Pasquale, 89035
Bova Marina

Karte