Archäologischer Park Taureani

Eine Stadt der Osker im Herzen der Magna Grecia

Der Parco dei Taureani liegt in einem Bereich, in dem sich einst die Stadt Tauriano (dt. Taurianum) in der süditalienischen Landschaft Bruttium (heute Kalabrien), auf dem Gebiet des heutigen Palmi, befand. Es handelt sich um eine riesige Grünfläche von außergewöhnlicher Schönheit, mit Überresten alter Siedlungen, die seit dem 2. Jahrtausend v. Chr. aufeinander folgen und ein archäologisches Erbe von erheblicher Bedeutung darstellen.

Letzte Aktualisierung
Lesezeit
3 MIN.
Share
Archäologischer Park

Eine Reise über viertausend Jahre hinweg

Archäologische Untersuchungen haben Hütten von vor 4000 Jahren ans Licht gebracht sowie städtische Einrichtungen - zuerst aus der Zeit der Bruttier, dann der Römer -, das Haus des Mosaiks mit kleinen bunten Steinchen, ein städtisches Heiligtum, eine römische Straße, ein rundes Gebäude für Aufführungen, das vermutlich bis zu 3000 Zuschauer fasste, und einen spanischen Turm aus dem 16. Jahrhundert. Darüber hinaus findet sich dort einer ältesten Orte christlicher Verehrung in Kalabrien: die Krypta von San Fantino.

WUSSTEN SIE SCHON?

Im archäologischen Park befinden sich sechs eindrucksvolle Skulpturen aus weißem Marmor, die von ebenso vielen Künstlern im Juli 2012 für das internationale Bildhauersymposium "Marmytos 2012"geschaffen wurden.

Über die Costa Viola hinausragend

Der Park mit seinen derzeit drei Hektar Fläche befindet sich auf einem Plateau auf der Spitze einer Klippe, die den großen Teil des Meeres beherrscht, das sich vom Capo Vaticano bis zu den Äolischen Inseln erstreckt, und zeugt davon, wie das alte Dorf Bruzi (lat. Brettii) speziell an einem strategischen Punkt für die Kontrolle der Umgebung gebaut wurde.

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Geöffnet mit Reservierung

 

Kontakte

Tel.(+39) 0965 812255

 

Platz
Parco Archeologico dei Taureani

Contrada S. Fantino, 89015
Palmi (RC)

Karte