Archäologie und Geschichte

Eine dreitausend Jahre alte Geschichte

Reggio wurde 734 v. Chr. von den Griechen von der Insel Euböa, aus der Stadt Chalkis, gegründet. Während der großgriechischen Zeit durchlief sie eine Zeit absoluter Pracht unter dem Tyrannen Anassilao, der die beiden Städte der Meerenge (Rhegion und Zancle, heute Messina) vereinte.

Während der Auseinandersetzungen zwischen den Griechen Süditaliens und den Karthagern unterstützte Reggio diese wegen der starken Rivalität mit Syrakus und wurde kurz darauf durch den Willen des Tyrannen von Syrakus, Dionysius des Älteren, der diesen Verrat nie verziehen hatte, fast vollständig zerstört.

Reggio wurde von seinem Sohn Dionysos II. mit dem Namen Febea (die Stadt der Sonne) wiederaufgebaut und war schon während der Römerzeit eine wichtige Stadt, die auf wichtige Zeugnisse von Epigraphen in zwei Sprachen, Griechisch und Latein, zurückgeht.

In der byzantinischen Zeit wurde Reggio nach dem Fall Siziliens in den Händen der Araber (Ende des 10. Jahrhunderts) zur wichtigsten Stadt. Die Normannen, die von der Kirche Roms zur Lateinisierung des griechischen Südens Italiens geschickt wurden, ließen dem Volk von Reggio jedoch ihre Freiheit, das zumindest bis ins 12. Jahrhundert griechischsprachig und orthodox blieb.

Im 13. Jahrhundert, während des sizilianischen Vespers, unterstützte Reggio die Aragonier gegen die Anjous und ab da begann die aragonische Herrschaft, wobei die Türme der gleichnamigen Burg als Zeugnis erhalten geblieben sind.

 

Im 15. Jahrhundert wurde die Stadt von den Bourbonen erobert. Diese hinterließen aber keine offensichtlichen Spuren in Reggio, was man leider nicht von den Erdbeben von 1873 und 1908 sagen kann, die es völlig zerstört haben. Die Reggianer verließen jedoch nie den von den Griechen gegründete Ort und begannen mit viel Geduld und Hingabe zum x-ten Mal mit dem Wiederaufbau. In dieser Zeit wurden die wichtigsten archäologischen Funde der römischen und griechischen Zeit entdeckt.

In den 70er Jahren wurde Reggio durch die Aufstände bekannt, die gegen die Verlegung der Hauptstadt nach Catanzaro ausbrachen. Noch heute gibt es eine starke „Rivalität“ zwischen den beiden Städten.

Die griechische Mauer


Am Lungomare Falcomatà, auf der Höhe der Piazza Camagna, kann man einen ausgedehnten Abschnitt der griechischen Stadtmauer Reggios bewundern, die von einem schmiedeeisernen Gitter umzäunt ist. Vom historischen Standpunkt aus betrachtet, war dieser Teil der Mauer, den man „griechisch“ nennt, zu [...]

Mehr erfahren
38.108646247856§15.641764283246§Die griechische Mauer

Die Mosaike von Casignana


Die 1963 entdeckte Villa Casignana ist ein wichtiges Zeugnis für den stilistischen und architektonischen Reichtum und die künstlerische Raffinesse der Adelsgebäude der hellenistischen Zeit. Die Mosaikböden, die sich stilistisch auf Gebiete Ostafrikas wie dem heutigen Tunesien und Tripolitanien bezie [...]

Mehr erfahren
38.117603370815§16.158088445663§Die Mosaike von Casignana

Die Seeschlacht von Lepanto: die kalabrische Flotte zog von Pellaro ab


Der Morgen graute am 16. September 1571, als die kalabrische Flotte, die sich der gesamten christlichen Flotte anschließen wird, die gerade von Messina abgereist ist und unter der Ägide des Papstes Pius V. versammelt war, in den Gewässern zwischen Pellaro und Bocale am äußersten Rand der heutig [...]

Mehr erfahren

Die Wunder des alten Kaulon


Kaulon, gegründet von Kolonisten aus Achaia, um das 7. Jahrhundert v. Chr. lag in der heutigen Stadt Monasterace Marina auf dem Vorgebirge des Gebietes von Punta Stilo. Dank der Ausgrabungen von Paolo Orsi im letzten Jahrhundert können wir heute außergewöhnliche Mauerreste und archäologische Funde v [...]

Mehr erfahren
38.448085266401§16.579420566559§Die Wunder des alten Kaulon

Geschichte von oben gesehen


Auf den Gipfeln, die sich hinter Reggio erheben, in den Ortschaften Pentimele, Catona, Arghillà und Piani Matiniti, gibt es außergewöhnliche militärische Ingenieurleistungen, Befestigungen aus der umbrischen Zeit, die zwischen 1884 und 1890 auf Geheiß von König Umberto I. von Savoyen errichtet wurde [...]

Mehr erfahren
38.134948984968§15.668842792511§Geschichte von oben gesehen

Geschichte von Reggio von der Gründung bis ins hellenistische Zeitalter


Die Geschichte von Reggio Calabria hat jahrtausendealte Ursprünge: Alte Historiker sagen, dass es im Jahr 2000 v. Chr. von Aschenaz, Urenkel von Noah, der später der gesamten Region Aschenazia seinen Namen gab, gegründet wurde. Dieses antike Erbe befindet sich noch heute im historischen Gedächtnis d [...]

Mehr erfahren
No Point of Interest found