Wenn Neoklassizismus und Jugendstil aufeinandertreffen

Die Kunst des Palazzo Melissari-Musitano

Der zwischen 1912 und 1924 erbaute Palazzo Melissari-Musitano ist eine der Fassaden der Piazza Vittorio Emanuele II, besser bekannt als Piazza Italia, zusammen mit den Gebäuden der Provinz, der Präfektur und des Rathauses.

Letzte Aktualisierung
Lesezeit
3 min.
Share
Palazzo Melissari-Musitano

Verschiedene Teile, ein Stil

Obwohl die Fronten des Gebäudes im neoklassischen Stil mit Jugendstileinflüssen einheitlich erscheinen, ist es in zwei Teile gegliedert, die zu unterschiedlichen Zeiten entworfen wurden. Die rechte Seite wurde 1912 von dem Ingenieur Fabrizio entworfen, die den alten Palazzo aus dem 18. Jahrhundert der Familie Melissari ersetzte, der durch das Erdbeben von 1908 in Schutt und Asche gelegt wurde. Das linke Gebäude, im Besitz der Familie Musitano, wurde 1924 von dem Ingenieur Lazzarino geplant und ausgeführt, der sich darauf beschränkte, die Fassade des Palazzo Melissari aufzunehmen, wie es im Bebauungsplan von 1911 gefordert wurde.

Die beiden architektonischen Formen der Fassade

Die Fassade des Erdgeschosses besteht aus Bossenwerk mit einer Reihe von Rundbogenportalen, eingerahmt von einer Diamantsteinquaderung, während das Tor von zwei Säulen mit ionischen Kapitellen flankiert wird, die die Kragsteine des Mittelbalkons des Hauptgeschosses stützen. Die Fassade des ersten Stocks ist durch große Pilaster mit ionischen Kapitellen gekennzeichnet, die die Fassade vertikal unterteilen, und durch eine Reihe von Balkonen mit architravierten Fenstertüren, die mit Blumenmotiven verziert sind.

Platz
Palazzo Melissari-Musitano

Piazza Italia, 89100
Reggio Calabria

Karte