Das Gebiet von Griso La Boccetta

Das älteste Gotteshaus der Stadt

Die damalige Ausdehnung umfasst die heutigen Blöcke zwischen Via Tripepi, Aschenez, Palamolla und XXIV Maggio. In diesem großen Bereich wurde das wichtigste Heiligtum der griechischen Stadt Reggio, Griso Laboccetta, gefunden.

Letzte Aktualisierung
Lesezeit
4 min.
Heiliger Hain Griso Laboccetta

Eine Schatzkiste mit heiligen Funden im Stadtzentrum.

Die ersten Funde begannen bereits Ende des 19. Jahrhunderts, als sehr viele Gegenstände aus Ton ans Licht kamen. 1883 wurden die erste Votivtafeln gefunden. Von da an fand man ständig Tontafeln, die Gottheiten abbildeten, die Tiere opferten und Figuren von Frauen in verschiedener Größe sowie Hunderte kleiner Vasen verschiedener Formen. Aber das interessanteste Stück, das in der Gegend gefunden wurde, datiert auf das letzte Viertel des 6. Jahrhunderts v. Chr. und wahrscheinlich ein heiliges Bauwerk schmückte, war ein Basrelief aus bemaltem Ton, die bekannte „Platte Griso Laboccetta“, das zwei Mädchen in archaischem Stil zeigt, die sich bewegen.

WUSSTEN SIE SCHON?

Das Gebiet Griso Laboccetta hat archäologische Funde freigegeben, die zu den berühmtesten Werken gehören, die nun im Archäologischen Museum von Reggio Calabria ausgestellt sind.

Spuren archaischer Fundamente

Das Vorhandensein eines Heiligtums in archaischer Zeit an dieser Stelle ist auch durch viele Schmuckelemente belegt, die bei den Ausgrabungen gefunden wurden. Richtungweisend waren die Ausgrabungen von Alfonso De Franciscis, der 1959-1960, die Fundamente einiger archaischer Tempelchen sowie eine große Anzahl von Tonvotivgaben ans Licht brachte. Nur am Rand der Via Torrione hat sich das Fundament eines kleinen Tempels erhalten, das nach der Bauweise zu urteilen, auf das 6. Jahrhundert v. Chr. Zurückgeht und Spuren des Wie das Spuren eines Wiederaufbaus aus Sandsteinblöcken aus dem 4. Jh. aufweist.

Der Kult der Muttergöttin

Aufgrund der Prüfung der Votivgaben kann man auch sagen, dass das Heiligtum dem Kult der Göttin Demeter und ihrer Tochter Kore - Persephone gewidmet war; dieser vielfältige Kult war vor allem gekennzeichnet durch rituelle Praktiken im Zusammenhang mit den verschiedenen Zyklen des Lebens der Frau.

Platz
Area Sacra Griso Laboccetta

Via del Torrione, 89125
Reggio Calabria

Karte