Stilo, altes byzantinisches Paradies

Ein Land mit einer faszinierenden Geschichte und magischer Natur

Share

Eingebettet in das Grün des Stilaro- und Allarotals und geschützt durch den Monte Cozzolino riecht es im Dorf Stilo noch immer nach Jasmin, der der darunter liegenden Küste seinen Namen gibt, und der in nicht allzu ferner Zeit von geduldigen Hände in an Sommerabenden gepflückt wurde, damit die Franzosen kostbare Düfte herstellen konnten. Als eines der schönsten Dörfer Italiens, kann Stilo auf ein reiches und vielfältiges Gebiet zählen, von den grünen Wiesen des Monte Cozzolino bis hin zu den goldenen Stränden und dem kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres. Umgeben von einem üppigen Wald, in dem man eine märchenhafte Atmosphäre erleben und außergewöhnliche Begegnungen mit den unzugänglichen Wildkatzen oder den faszinierenden Wölfen der Sila machen kann, ist Stilo im Laufe der Zeit unverändert geblieben und hat seine mittelalterliche architektonische Identität bewahrt: Beispiele seltener Schönheit sind die Cattolica und die Anlage des Dorfes selbst, ein echtes Kunstwerk unter freiem Himmel. Von der umliegenden Landschaft bis zu den alten Gebäuden, die noch mit traditionellen Giaramidfliesen bedeckt sind, über die Kirchen der Stadt, deren Ziegel Geschichte ausstrahlen, Stilo entführt Sie von einer Gasse durch die andere bis zum majestätischen Aussichtspunkt der Cattolica, die sich an ein herrliches Panorama alter Dächer und mysteriöser Wälder schmiegt, von denen aus Sie wundervolle byzantinische Zeugnisse der Vergangenheit sehen können.

Stilo

Zwischen Geschichte und Landschaft

Gegründet von den Überlebenden der blutigen Zerstörung des antiken Kaulons, war Stilo im 10. Jahrhundert eine der wichtigsten byzantinischen Städte Kalabriens, treu bis hin zum Widerstand gegen die normannische Eroberung mit aller Kraft. Im Zuge der schrecklichen Kriege mit den Byzantinern wurde auf den Höhen des Landes eine normannische Burg errichtet, die heute teilweise in Ruinen liegt, mit zwei imposanten Türmen, die die Küste und das gesamte Tal bewachen. Hier, vor der Punta Stilo - auf der heute der Leuchtturm von Monasterace steht - gab es 880 n. Chr. eine der bedeutendsten Seeschlachten zwischen Sarazenen und Byzantinern, unermüdliche Beschützer dieser Gegend, die mit weltweit einzigartigen Gebäuden wie der Cattolica di Stilo ihre Spuren hinterlassen haben, die als spiritueller Leuchtturm mit Aussicht für eine Zeit steht, die am ersten Sonntag im August durch die historische Nachstellung des Palio von Ribusa wiederauflebt.

WUSSTEN SIE SCHON...?

Dass allgemein angenommen wird, dass Tommaso Campanella in Stilo geboren wurde, Fakt ist aber, das 1968 als der Geburtsort des Philosophen Stignano festgelegt wurde, wo auch sein Geburtshaus liegt. Im Jahr 1568, dem Geburtsjahr des berühmten dominikanischen Mönchs, war Stignano tatsächlich eine Fraktion von Stilo, wurde aber später autonom. Dies erklärt die doppelte Verbundenheit des kalabrischen Philosophen.

Rund um das alte Dorf

Das Dorf Stilo mit seinem prächtigen mittelalterlichen Grundriss ist noch immer vom alten Stefaninentor umgeben, das in der Nähe des prächtigen Delfinbrunnens mit arabisch-byzantinischen Einflüssen liegt, ein greifbares Zeichen eines alten Bündnisses gegen die Normannen. Etwas weiter entfernt beherbergt die spätbarocke Kirche San Francesco einen Schatz von seltener Schönheit, der in zwanzig Jahren restauriert wurde: einen riesigen Holzaltar mit feinen und sorgfältigen Einlegearbeiten. In Richtung des oberen Teils des Dorfes sieht man die herrliche Cattolica , die über die Stadt wacht, aber schnell wird die Aufmerksamkeit von der Pracht des Doms abgelenkt, der nach dem schrecklichen Erdbeben, das 1783 die Region verwüstete, auf den Resten einer paläobyzantinischen Kirche wieder aufgebaut wurde. Das Portal des Doms zeigt ein Paar Füße, die nach oben gerichtet sind, mit einer Geschichte, die entdeckt werden will. Weiter oben, jenseits der Cattolica, findet sich die mystische Grotte der Madonna della Pastorella mit ihrem eindrucksvollen Heiligtum im Inneren, die ihren liebevollen alten Blick auf die Stadt und das ganze Tal richtet, umgeben von einer heiligen Aura, die demjenigen, der sie wahrnehmen kann, ins Ohr flüstert, dass wir uns hier an einem besonderen Ort befinden.

38.476989092917,16.467261314392
Platz
Stilo

Stilo, 89049
RC

Karte