Die Chilischote, eine Herausforderung

Das Feuer des Südens, das den Stoffwechsel anregt

Share

Die Chilischote wurde nicht hier, sondern vor Tausenden von Jahren in den Ländern des heutigen Lateinamerikas „geboren“, wo die Indianer sie wegen ihres Geschmacks und ihrer Eigenschaften kultivierten, und sie bereits durch die Beobachtung der Umwelt kennengelernt haben.

Während der Kolonialzeit entdeckten die Spanier sie und brachten sie nach Europa und Afrika, wo sie sowohl zum Kochen als auch zum Konservieren von Lebensmitteln verwendet wurde, vor allem in ärmeren Gebieten, wo die Notwendigkeit, das zu erhalten, was wenig Natur zu bieten hatte, am größten war. Die Region Reggio Calabria ist dank des warmen Klimas, das mit dem von Mexiko und Chile vergleichbar ist, das Gebiet, das am meisten zum Anbau dieses Produkts auf italienischem Boden beigetragen hat. Heute gehört die kalabrische Chilischote zu den wichtigsten typischen Produkten als Basis für gastronomische Spezialitäten und traditionelle Gerichte.

Chili Pfeffer aus Kalabrien

Intensiv, schmackhaft und gesund.

Die Chilischote aus Kalabrien ist nicht nur würzig und schmackhaft. Historische und moderne Studien haben viele nützliche Eigenschaften bestätigt, darunter: das Vorhandensein von Capsaicin - das ihm einen würzigen Geschmack auf Zunge und Gaumen verleiht - reduziert den Stress, indem es eine Freisetzung von Adrenalin erzeugt, die den Körper sofort mit neuer Energie peitscht, was zur Freisetzung von Endorphinen führt (endogene Opioide mit einer starken analgetischen Aktivität und Spannung), weshalb Capsaicin in vielen Nahrungsergänzungsmitteln eingeführt wurde. Die Chilischote hat eine stimulierende Wirkung: sie kann den Blutdruck regulieren und die Durchblutung verbessern. Sie ist reich an antiseptischen Eigenschaften: Im Gegensatz zu dem Gefühl der Verbrennung, das sie auch verursachen kann, begünstigt sie das Verschwinden von Geschwüren und Infektionen des Magen-Darm-Traktes. Sie unterstützt die Verdauung und regt den Energiegrundumsatz an und ist somit auch bei Schlankheitskuren ein zuverlässiges Hilfsmittel.

 

 

UNSER TIPP

"Ein Teller mit Spaghetti, Knoblauch, Öl und Chili ist ein echtes Allheilmittel."

(Umberto Veronesi)

Traditionelle und innovative Küche

Es gibt so viele Rezepte, die auf kalabrischem Chili basieren, dass wir, wenn wir sie hier kurz umreißen würde, diesen nicht gerecht werden. Verwendet wird Chili getrocknet (in Pulverform), in Öl oder frisch. Wir haben Gerichte mit Nudeln, Fleisch, Fisch, Suppen und Gemüse. Chili ist ein Produkt, das, wenn es gut dosiert wird, alle Aromen verstärken kann und nicht nur auf die Geschmacksrezeptoren wirkt, sondern auch die Nervenenden von Zunge und Gaumen stimuliert. Apropos Produkt, wir machen bei der Tradition nicht einfach halt, sondern machen damit auch Schokolade, Marmeladen und Liköre. Ein Beispiel, die Bomba Calabrese, ein Glas mit scharfem Chili in Öl in Form einer Bombe mit viel Zunder.